25./26.09.2020 - Bundesvorstandssitzung des Verbands Deutscher Realschullehrer (VDR) in Nürnberg

Bundesvorstand VDR, Fotos unten mit den Länderkollegen

Mit den Länderkollegen: Karen Claasen (Saarland) und Jörg Leinberger (Hessen)

Auf den Begegnungsflächen und zum sehr kurzen Fototermin mit Masken, im Tagungsraum mit dem leider nötigen Abstand, aber thematisch wie immer ganz nahe beieinander!

Wenn sich die Vorsitzenden aller Landesverbände treffen, bin ich immer wieder froh, dass wir in Baden-Württemberg die fatalen Nivellierungstendenzen - seinerzeit unter Grün-Rot herbeigeführt - vorerst einmal aufhalten konnten.

Die intensiven Gespräche mit den Kollegen aus Bundesländern, in denen es die Realschule zum Teil nicht mehr gibt und politisch gewollt somit alternativlose Zustände geschaffen wurden, sind uns allen Motivation, weiterhin für ein differenziertes, leistungsstarkes und stets durchlässiges Bildungssystem in unserem Land zu kämpfen. Denn auch in Baden-Württemberg gibt es mehr als genug zu tun, um weitere Qualitätsverluste im Bildungssystem zu verhindern.

Die Tagung endete wie immer mit einer gemeinsamen Presseerklärung mit der Überschrift: "Stellt die Ampeln für die Bildung endlich auf Grün!", womit - das sei hier ausdrücklich erwähnt - nicht die politische Ausrichtung gemeint ist