01.06.2019 - REALSCHULLEHRERVERBAND SCHNEIDET BEI DEN PERSONALRATSWAHLEN IM MAI 2019 ÄUSSERST ERFOLGREICH AB!

Wir können reichlich stolz sein! Über 69.000 Beschäftigte an Grund-, Haupt-, Gemeinschafts-, Werkreal- und Realschulen sowie für Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentren (HPR GHWRGS) waren zur Personalratswahl im Mai 2019 aufgerufen. Dank sehr vieler engagierter Kandidatinnen und Kandidaten auf unseren Listen und klar formulierter Ziele war das Ergebnis mehr als erfreulich.

Nicht nur in vielen örtlichen Personalräten (ÖPR), sondern auch in den Berirkspersonalräten (BPR) und dem Hauptpersonalrat (HPR) schnitt der Realschullehrerverband äußerst erfolgreich ab.

Die Landesvorsitzende Dr. Karin Broszat wird erstmals in der Geschichte des RLV und für gewählte fünf Jahre den Verband im Hauptpersonalrat (der Personalvertretung im Bereich des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg mit Sitz in Stuttgart) vertreten. Der Hauptpersonalrat vertritt die über 69.000 Beschäftigten an ihren Schularten in grundsätzlichen Angelegenheiten gegenüber dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport.

Ein Dank geht an alle, die uns gewählt haben! Wir wissen, dass es diesmal nicht allein die Realschullehrerinnen und -lehrer waren, sondern alle Lehrkräfte im Land, die sich für ein differenziertes und leistungsstarkes Schulsystem einsetzen.

Wir wünschen allen gewählten Kandidatinnen und Kandidaten viel Energie und Freude bei der neuen Aufgabe. Ausdrücklich und herzlich möchten wir uns nochmal bei all jenen bedanken, die uns mit ihrer Kandidatur unterstützt haben. Jede/r einzelne war mit seinen eingebrachten Stimmen wichtig! DANKE!

Jetzt freuen wir uns erst einmal so richtig und dann geht's an die Arbeit!